Aktuelles

Aktuelles zur Flüchtlingshilfe

Im Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Heimatpflege hat Bürgermeister Robert Wenking über die Flüchtlingsaufnahme, Unterbringung und Betreuung berichtet. Zudem erklärte er, dass die Stadt einen Hausmeister eingestellt hat, der Syrer ist und sei 24 Jahren in Deutschland lebt. Als einen „Glücksgriff“ bezeichnete Horstmars Bürgermeister die Einstellung eines Hausmeisters im Rahmen der Flüchtlingshilfe. Dabei […] weiterlesen ...

Jugendliche wollen eine Skateranlage für Horstmar

Jan Overkamp und Louis Eissing finden den Skaterpark in Burgsteinfurt einfach cool. So cool, dass sie immer wieder auf ihren Longboards von Horstmar in die Kreisstadt fahren, um dort ihrer großen Leidenschaft zu frönen. Eine dreiviertel Stunde dauert so eine Fahrt über die Radbahn. Klar, dass sich die Clique wünscht: „Wir hätten gerne einen Skaterpark […] weiterlesen ...

Hilfestellung für alle Bürger – Sozialladen aus dem Boden gestampft

Im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus in Horstmar ist durch ehrenamtliche Helfer ein Sozialladen aus dem Boden gestampft worden. Alle Bürger können hier einkaufen. Samstag ist Eröffnung.  Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen – und engagierte Menschen mit ungewöhnlichen Ideen. In der Burgmannsstadt hat sich eine Gruppe von Frauen und Männern zusammengefunden, die angesichts des Zustroms an Flüchtlingen überlegt […] weiterlesen ...

Der Jubiläumswald ist komplett

Neun neue Bäume (zwei Eichen, zwei Buchen und fünf Linden) wurden jetzt im Horstmarer Jubiläumswald eingepflanzt. Damit ist der Bereich „Auf dem Hagen mit insgesamt 14 Bäumen komplett.  Der Jubiläumswald „Auf dem Hagen“ hinter der Gedenkstätte der Horstmarer Burg ist komplett. Insgesamt 14 Bäume stehen hier zum Gedenken an weiße, silberne und goldene Hochzeiten, Firmenjubiläen […] weiterlesen ...

Jahreshauptversammlung

Im Zeichen der Vorstandsneuwahlen stand die letzte Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Horstmar/Leer in der Gaststätte Sunke. Erfreut zeigte sich der Ortsvereinsvorsitzende Guido Over über die rege Beteiligung und über das Erscheinen der hiesigen Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer. Einstimmig verabschiedeten die Anwesenden den bereits beim Neujahrsfrühstück vorgestellten Entwurf als neue Satzung. Hocherfreut nahm dann Ingrid Arndt-Brauer die Ehrung […] weiterlesen ...

Werksausschuss

Schutz gegen Dauerregen

Die Stadt Horstmar plant, den Wasserlauf 1195 in Höhe der Bergstraße in Leer in den Wasserlauf 1196 umzuleiten. Damit würde das Oberflächenwasser des Schöppinger Berges nicht mehr durch den Ort, sondern über den Graben entlang Wenningsstiege geführt. Im Bebauungsplan Grollenburg wurde bereits ein Hochwasserrückhalteraum planerisch festgesetzt, das auf einem städtischen Grundstück im Kreuzungsbereich Bergstraße/Wennings Stiege […] weiterlesen ...

Bürgermeister gibt Überblick über die Situation der Asylbewerber

Bürgermeister Robert Wenking ist optimistisch: „Wir kriegen das gewuppt.“ Auch wenn die Stadt bei der Unterbringung der Asylsuchenden an Grenzen stößt, ist sich Wenking sicher: „Wir dürfen uns noch nicht beklagen.“ Wie er vor den Mitgliedern des Sozialausschusses am Dienstagabend erläuterte, sind derzeit 65 Flüchtlinge in Horstmar. „Die Zahl ist nicht das Problem“, betont Wenking. […] weiterlesen ...

Landratskandidat besucht Horstmar

Sommerzeit ist im Münsterland immer auch Radtourzeit: Das gilt auch für Landratskandidaten der SPD, Dr. Stefan Giebel (vordere Reihe 4. von li.), der jetzt auf Einladung des SPD-Ortsvereins Horstmar/Leer, gemeinsam mit vielen lokalen SPD-PolitikerInnen, bei ihrer Sommertour 2015 rund um Horstmar per Rad begleitete. Als spezieller Gast traf auch die SPD-MdB Ingrid Arndt-Brauer (vordere Reihe […] weiterlesen ...

Genügend Projekte für Städtebauförderung

Unter dem Motto „Städtebauförderung“ führte die diesjährige Sommertour die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer natürlich auch in ihren Wohnort Horstmar. Hier traf sich die Politikerin mit ihrer Fraktion auf dem Kirchplatz in der Horstmarer Altstadt. Vor Ort erfuhr Arndt-Brauer, dass Horstmar in den letzten Jahren nicht von den Städtebauförderprogrammen des Landes und Bundes profitiert habe. „Die letzten […] weiterlesen ...

Investitionspaket des Bundes

Fast alle Kommunen in NRW werden vom milliardenschweren Investitionspaket des Bundes profitieren. 1,126 Milliarden Euro – gut ein Drittel der insgesamt 3,5 Milliarden – fließen von diesem Jahr bis 2018 an Rhein und Ruhr. Ins Münsterland fließen 31,6 Millionen Euro. Eine solche Summe weckt Begehrlichkeiten. Vor allem die hoch verschuldeten Ruhrgebietsstädte hatten sich auf einen […] weiterlesen ...