2017

Querungshilfe Halterner Straße

Mit den Arbeiten zum Ausbau der Querungshilfe in der Nähe der Besitzungen Dapper/Möllers an der Halterner Straße in Leer wurde jetzt begonnen. Auf diesen Augenblick haben die Anwohner der Halterner Straße und der umliegenden Straßen lange gewartet. Ende September sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Bis dahin wird der Verkehr über eine Ampelanlage geregelt.

Mit den Arbeiten zum Ausbau der Querungshilfe in der Nähe der Besitzungen Dapper/Möllers an der Halterner Straße in Leer wurde jetzt begonnen. Auf diesen Augenblick haben die Anwohner der Halterner Straße und der umliegenden Straßen lange gewartet.

Bereits im März 2014 hatte es auf Anregung des Vorsitzenden der CDU Leer, Ludger Hummert, einen Ortstermin mit den Anliegern und Vertretern der Stadt gegeben. Der stellvertretende Bürgermeister hatte während einer Sprechstunde in der Grollenburg von diesem Wunsch erfahren.

Besonders hilfreich ist die Investition an dieser Stelle für den Nachwuchs, der den Kindergarten an der Grollenburg besucht. Die Anlieger versprechen sich aber noch weitere Vorteile von der Querungshilfe. „Die aus Haltern kommenden Fahrzeuge fahren meistens viel zu schnell“, klagt Senior Franz Ahmann, der hofft, dass sich das künftig ändert.

Ende September sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Bis dahin wird der Verkehr über eine Ampelanlage geregelt.

Laut Ferdinand Keuchel, Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Wohnen bei der Stadt Horstmar, sind für diese Maßnahme 95 000 Euro im Haushaltsplan bereitgestellt. Der Landesbetrieb Straßenbau wird sich mit 55 000 Euro beteiligen. Die Arbeiten führt die Firma Stratiebo aus Münster aus.

Views All Time
Views All Time
321
Views Today
Views Today
1