Aktuelles

SPD-Sommertour: Fraktion zu Besuch bei der Feuerwehr in Leer

WP_20150725_11_05_43_Pro

Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Thomas Jüditz und der Löschzugführer Leer Thomas Selker begrüßten am Samstagvormittag  die Mitglieder der SPD-Fraktion im Feuerwehrgerätehaus in Leer. Direkt am Eingangstor zeigt sich, dass die Zeit nicht spurlos an dem 1982 erbauten Gebäude vorbei gezogen ist: eines der drei Eingangstore muss manuell geöffnet werden, während eines Einsatzes sicherlich nicht optimal. Im […] weiterlesen ...

SPD-Sommertour in Horstmar

11811370_1012631215447799_1015002114962214769_n

Im Rahmen der jährlichen Sommertour machten sich die Mitglieder der Horstmarer SPD-Fraktion auf den Weg durch die Stadt. Sie wollten wissen, wo der Schuh drückt und wie man Abhilfe schaffen kann. Erste Station wurde am Generationenpark gemacht. Auf Vorschlag von Eltern aus der Stadt wurde ein rückwärtiger Zugang vom Bischofsweg zum Generationenpark angelegt, damit die […] weiterlesen ...

U3

U3-Betreuung bundesweit Stand 01.03.2015

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes wurden zum 01. März 2015 694.500 Kinder unter drei Jahren in den Kindertageseinrichtungen oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. Dies seien 31.800 Kinder bzw. 4,8 % mehr als im Vorjahr, nachdem es zwischen dem 01. März 2013 und dem 01. März 2014 einen Anstieg von 10,6 % (+ 64.000 Kinder) […] weiterlesen ...

Inklusion

Pressemitteilung: Kostenverteilung der Inklusion führt zu Klagen

Die nordrhein-westfälischen Kommunen werden offene Fragen im Zusammenhang mit den Kosten der schulischen Inklusion durch den Verfassungsgerichtshof NRW klären lassen. Dies machte der Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW, der Soester Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer, heute nach einer Gremiensitzung des Verbandes in Düsseldorf deutlich. „Es gibt unterschiedliche Auffassungen zwischen Land und Kommunen über die Auslegung der […] weiterlesen ...

G9

NRW-Landtag gegen Rückkehr zu Abitur nach neun Schuljahren

Der nordrhein-westfälische Landtag hat die Volksinitiative „G9 – jetzt!“, die mit knapp 100.000 Unterschriften u.a. aus Gründen erheblicher Belastungen und vermehrter psychischer Probleme unter Jugendlichen eine Rückkehr zum Abitur nach neun Schuljahren (G9) gefordert hatte, abgelehnt. Er hält damit an dem 2005 eingeführten so genannten Turbo-Abitur nach acht Jahren an Gymnasien (G8) fest. Bei 58 […] weiterlesen ...

Kinderland

Neue Pädagogische Ausrichtung bei Kinderland

Altersnahe Gruppen“ heißt das neue pädagogische Konzept in den Einrichtung des Kinderlandes in Horstmar und in Leer. Ziel ist es, Kinder ihrem Entwicklungsstand entsprechend zu betreuen. In allen Kindergärten gibt es sogenannte Gruppentypen. Gruppen für Zwei- bis Sechsjährige, Gruppen für Kinder von Null bis drei Jahren und die klassischen Kindergartengruppen für Mädchen und Jungen im […] weiterlesen ...

Burg

Burggeschichte erlebbar machen

Die Burg Horstmar, die im Dreißigjährigen Krieg völlig zerstört wurde, ist nur als Bodendenkmal in der Burgmannstadt nachzuempfinden. Mit einem Erlebnispfad will man jetzt die Bedeutung der Burg im Mittelalter deutlich herausstellen. Vor 380 Jahren, in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges (1618 bis 1648), wurde die Horstmarer Burg in Brand gesetzt und fast völlig zerstört. […] weiterlesen ...

Horstmar gehört zu den 1,1%

Statistik der OECD zur Verbreitung schnellen Internets

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat neue Zahlen zur Verbreitung des schnellen Internets in ihren 34 Mitgliedsstaaten vorgelegt. Demnach konnte Deutschland im Juni 2014 über 29,06 Millionen Breitbandanschlüsse für sich verzeichnen und liegt beim Ranking der OECD Ländern auf Platz 3 – direkt hinter Japan und den USA. Bei dem prozentualen Anteil […] weiterlesen ...

Sozialausgaben

Studie der Bertelsmann Stiftung zu kommunalen Sozialausgaben

Die Bertelsmann Stiftung hat eine Studie zum Thema „Kommunale Sozialausgaben – Wie der Bund sinnvoll helfen kann“ vorgestellt. Diese enthält Darlegungen zur Entwicklung der kommunalen Sozialausgaben und einen Vorschlag, über welchen Weg die vom Bund zugesagten 5 Mrd. Euro/Jahr an die Kommunen fließen sollen, nämlich vollständig über eine Kostenübernahme des Bundes bei den Kosten der […] weiterlesen ...

Kreishaushalt

ausgeglichener Kreishaushalt

Kommt ein Kreis seiner Verpflichtung, einen ausgeglichenen Haushalt zu erstellen, beharrlich nicht nach, dann darf er kommunalaufsichtlich zu Maßnahmen angewiesen werden, die gegenüber den kreisangehörigen Gemeinden rechtlich zulässig sind. Dazu kann auch eine Erhöhung der Kreisumlage gehören. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden (BVerwG 10 C 13.14 – Urteil vom 16. Juni 2015). Die […] weiterlesen ...